Vorteile von Schwangerschaftsyoga

Schwangere Frau beim Yoga

Darf man in der Schwangerschaft weiter Yoga praktizieren?

Die Antwort ist ja! Pränatales Yoga kann Ihnen und Ihrem ungeborenen Kind enorm helfen. Auch wenn Sie noch nie Yoga gemacht haben, kann Ihre Schwangerschaft ein guter Zeitpunkt sein, damit anzufangen.

Wir besprechen die Vorteile von pränatalem Yoga, die potenziellen Risiken und einige Vorsichtsmaßnahmen, die Sie beachten sollten.



Inhaltsverzeichnis

Welche Art von Yoga sollte ich machen, wenn ich schwanger bin?

Pränatales Yoga ist eine Art Yoga-Routine, die speziell für schwangere Frauen entwickelt wurde.

Das Beste am vorgeburtlichen Yoga ist, dass es speziell für schwangere Mütter entwickelt wurde und alle Vorteile darauf abzielen, Ihnen zu helfen. Sie sind nicht nur auf vorgeburtliches Yoga beschränkt, obwohl es sehr zu empfehlen ist und die sichersten Dehnungen für Sie während der Schwangerschaft enthält.

Pränatales Yoga konzentriert sich darauf, gefährliche Positionen wie das Liegen auf dem Rücken oder jede Position, die den Blutfluss zu Ihrem Baby unterbrechen kann, zu vermeiden. Yoga ist eine enorme Bereicherung für Ihre Schwangerschaftsroutine. Ich kann es allen meinen Patienten wärmstens empfehlen.

Pränatales Yoga hilft Ihnen, auf Ihrem Weg zur Elternschaft glücklich und gesund zu bleiben (eins) . Diese Art von Bewegung ist wahrscheinlich die vorteilhafteste für Sie und Ihr Baby und hat die geringsten negativen Auswirkungen.

Vorteile von Yoga in der Schwangerschaft

Es gibt zahlreiche Vorteile, die mit Yoga in der Schwangerschaft verbunden sind.

  1. Verbessert Kraft und Ausdauer:Sie müssen beide haben, um Yoga-Posen auszuführen und zu halten. Yoga hilft Ihnen, Ihre Hüften, Arme, Rücken und Schultern zu stärken. Für Schwangerschaft, Wehen und Geburt brauchen Sie alle Kraft, die Sie bekommen können (zwei) .
  2. Atmung:Die dreiteilige Atmung, eine spezielle Art der Atmung, die mit Yoga in Verbindung gebracht wird, wird Ihnen während der Wehen enorm helfen. Dies könnte einer der besten Vorteile von Yoga während der Schwangerschaft sein. Tiefes Atmen sorgt für eine gute Sauerstoffversorgung Ihres Babys und kann Ihnen helfen, während der Wehen ruhig und konzentriert zu bleiben (3) .
  3. Stärkt den Beckenboden:Viele vorgeburtliche Yoga-Posen stärken den Beckenboden. Dies kann während der Wehen und der Geburt helfen und Ihre Schwangerschaft angenehmer machen.
  4. Gleichgewicht:Wenn sich Ihr Körper verändert und wächst, verschiebt sich Ihr Schwerpunkt. Yoga stützt sich sehr auf Gleichgewicht, sowohl körperlich als auch emotional. Das Ausführen von Posen hilft Ihnen, Ihr Gleichgewicht zu finden und sich zu entspannen.
  5. Hilft Schwangerschaftsbeschwerden zu lindern:Ein bisschenSport kann dem Körper gut tun, und ein wenig Yoga kann dem Körper sehr gut tun. Yoga kann entlastenRückenschmerzen,Brechreiz,Kopfschmerzen, undErmüdung.
  6. Entspannt Ihren Körper:Yoga erfordert eine tiefe Atmung, die deinem Körper helfen kann, sich zu entspannen. Wenn Ihr Körper diesen Entspannungspunkt erreicht, können Sie damit rechnenbesseren Schlaf erfahrenund Verdauung.
  7. Flexibilität verbessern:Die routinemäßigen Posen, die Sie machen, werden schließlich Ihre Flexibilität erhöhen und die Bewegung in den späteren Stadien der Schwangerschaft erleichtern, wenn sich Ihr Körper maximal gedehnt anfühlt.
  8. Hilft Ihnen, sich mit Ihrem Baby zu verbinden:Yoga ermöglicht es Ihnen, sich auf eine Weise, die fast surreal erscheinen kann, ausschließlich auf Ihr Baby zu konzentrieren. Sie werden tiefer verbunden und emotional verbunden (4) .
  9. Kann Ihnen ein großartiges Support-System bieten:Wenn Sie an einem Schwangerschafts-Yoga-Kurs teilnehmen, werden Sie von vielen anderen stärkenden Frauen umgeben sein, die die gleiche Schwangerschaftsreise mit Ihnen unternehmen. Nichts ist besser als ein Support-Netzwerk zu haben, das Ihre Situation vollständig versteht.
  10. Hält fit:Viele werdende Mütter können es kaum erwarten, bis sie wieder ihr Vor-Baby-Gewicht erreichen können. Nun, Yoga hilft Ihnen, einen Schritt näher zu kommen. Durch die Teilnahme an Yoga während Ihrer Schwangerschaft können Sie Ihrem Körper helfen, in Form zu bleiben (5) .

Allein die Yoga-Praxis fördert Ihr allgemeines Wohlbefinden. Sie werden einen verbesserten und reduzierten Schlaf bemerkenStress und Angst. Insgesamt hilft Yoga, Sie besser auf die Wehen und die Entbindung vorzubereiten. Sie werden nicht nur neue Möglichkeiten kennenlernen, sich während Ihrer Schwangerschaft wohler zu fühlen, sondern auch Ihr Baby wird davon profitieren. Wenn Ihr Baby seinen großen Auftritt hat, werden Sie Yoga für Ihre gesteigerte Kraft, Ausdauer und Atem- und Entspannungstechniken danken.

Risiken von Yoga während der Schwangerschaft

Wie die meisten Dinge in der Schwangerschaft scheint es, als ob alles potenzielle Risiken birgt. Yoga ist keine Ausnahme.

Während Yoga für eine werdende Mutter sehr vorteilhaft sein kann, kann es auch potenziellen Schaden anrichten.

  • Angespannte Muskeln:Bestimmte Yoga-Posen können dazu führen, dass Sie die Muskeln oder Bänder überanstrengen, die Ihr Baby stützen. Dies stellt normalerweise keine Gefahr für Ihr Baby dar, kann jedoch für Sie äußerst unangenehm sein.
  • Kann die Durchblutung negativ beeinflussen:Bestimmte Bewegungen wie geschlossene Drehungen können die Blutmenge hemmen, die zu Ihrem Baby fließt (6) . Sie sollten Ihren Lehrer immer darüber informieren, dass Sie schwanger sind, oder an einem vorgeburtlichen Yoga-Kurs teilnehmen, der für schwangere Frauen entwickelt wurde.
  • Kann Ihre Gebärmutter komprimieren:Posen, bei denen Sie sich auf den Bauch legen müssen, können Ihre Gebärmutter komprimieren, was weder für Sie noch für Ihr Baby gut ist.
  • Kann Blutgefäße komprimieren:Wenn Sie während der Schwangerschaft flach auf dem Rücken liegen, können Sie die Aorta und die Hohlvene komprimieren (7) .
  • Kann Ihr Baby aus der Geburtsposition bewegen:Wenn Sie sich für Inversionen entscheiden, sobald Ihr Baby in derrichtige Geburtsposition, besteht die Möglichkeit, dass Ihr Baby umkippt und möglicherweise zu einer Steißlage wird.
  • Mögliche Stürze:Einige Yoga-Posen erfordern ein hohes Maß an Gleichgewicht. Das könnte Ihnen zu diesem Zeitpunkt fehlen, daher sollten Sie Posen vermeiden, bei denen Sie auf einem Bein stehen müssen, oder sich dabei auf eine zuverlässige Unterstützung verlassen.

Wenn Sie noch nie Yoga praktiziert haben, ist es wichtig, dass Sie sich speziell auf pränatales Yoga konzentrieren, um sicher zu bleiben. Jemand, der Erfahrung mit Yoga hat, kann immer noch an ihrer regulären Routine teilnehmen, muss aber Änderungen vornehmen.

Sicherheitsvorkehrungen für pränatales Yoga

Um maximale Sicherheit zu gewährleisten, können Sie folgende Vorsichtsmaßnahmen treffen (8) :

  • Versuchen Sie, Yoga im ersten Trimester zu vermeiden oder einzuschränken.
  • Nehmen Sie nur mit ärztlicher Erlaubnis am Yoga teil.
  • Wenn Sie nicht an Yoga gewöhnt sind, stellen Sie sicher, dass Sie langsam beginnen.
  • Wenn Sie an einem Yogakurs teilnehmen, stellen Sie sicher, dass Ihr Lehrer weiß, dass Sie schwanger sind.
  • Wenn Ihnen etwas unangenehm ist oder weh tut, hören Sie auf.
  • Vermeiden Sie heißes Yoga.
  • Halten Sie sich von Posen fern, die eine Belastung oder Kompression in der Nähe Ihres Bauches verursachen können.
  • Wenn eine Pose auch nur ein wenig riskant ist, ändern Sie sie oder wählen Sie eine Alternative.
  • Gehen Sie niemals an Ihre Grenzen.
  • Konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung – Ihr Baby ist auch auf diesen Sauerstoff angewiesen.
  • Vermeiden Sie Rückwärtsbeugen.
  • Vermeiden Sie Posen, die sich ausschließlich auf die Bauchmuskeln konzentrieren.
  • Vermeiden Sie Druck auf Ihren Bauch.
  • Scheuen Sie sich nicht, nein zu sagen.

Das Endergebnis

Übung tut Ihnen und Ihrem Baby gut. Yoga ist eine großartige Möglichkeit, sich zu entspannen, Schmerzen zu lindern und Ihnen bei der Vorbereitung auf die Entbindung zu helfen.

Yoga hilft Ihnen, eine Bindung zu Ihrem Baby aufzubauen, ausgezeichnete Atemtechniken zu erlernen, die Ihnen bei der Geburt zugute kommen, Ihre Geburtsmuskeln zu stärken, Ihre Entspannung zu verbessern und Stress abzubauen.

Es gibt viele Vorteile von Yoga während der Schwangerschaft – solange Sie die Erlaubnis Ihres Arztes einholen und die Grenzen Ihres schwangeren Körpers nicht überschreiten.